Gehölz-Symposium Hannover

dasgrün.de Gehölz-Symposium fußt auf dem Engagement des Sachverständigen Dr. Hans-Joachim Schulz, Waldbröl, der als Schüler von Werner Koch nach dessen Tod im Jahr 1993 für die sachgerechte Wertermittlung von Schutz und Gestaltungsgrün eintritt und diese in Lehre, Seminaren, Vorträgen und Fachveröffentlichungen seit über 25 Jahre verbreitet. Vermittelt werden Grundlagenwissen und Einzelfragen der Gehölzwertermittlung mit Vertiefung angrenzender Themenkomplexe. Weil die Wertermittlung von Schutz und Gestaltungsgrün nicht nur fachliche, sondern auch rechtliche Komponenten hat, wird auf die aktuelle Rechtsprechung ebenso eingegangen wie auf Weiterentwicklungen und neue methodische Ansätze. Im Kern werden die Arbeiten von Werner Koch so fortgesetzt, wie er sie seinerzeit praktiziert hat. Wertermittlungen an vorgestellten Fällen stützen die Anwendung und stellen das Methodische auf eine solide Basis. Fragen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Diskussionen sind erwünscht und prägen das Konzept dieser Veranstaltung. 

 
EW Gehölzwertermittlung - Baumpflege/-sicherheit - Forst
Gehölz-Symposium 2016
Das Gehölzsymposium (25.-28.01.2016) Anfang des Jahres 2016 widmet sich rechtlich und fachlich verschiedenen Bereichen. Themen:
 
- Schattenwurf durch Bäume auf benachbarten Grundstücken.
- Bäume und Landesnachbarrecht.
- Bäume in Nähe der Grundstücksgrenze.
- Zur Höhe des Zinsfußes bei der Methode KOCH.
- Nachbar legt Hand an Bäume an - Fragen, die Richter wissen wollen und Gutachter kennen sollen.
- Gehölzwertermittlung + Artenschutz - Habitatbäume.
- Theorie + Praxis - Anmerkungen zur Anwendung der DIN 18920.
- Artenschutz - Sicht der Fachverwaltung und der Praxis.
- Der Seminarbaum 2016: Die Rosskastanie.
- Gartendenkmalpflege - Methodische Ansätze am Beispiel der Gemeinen Rosskastanie, Krankheiten der Kastanie.
- Totholz an Rosskastanien mit Vitalitätsproblemen - Wie schnell wird es gebildet? Wann bricht es ab?
- Übertragung von Baumkrankheiten, Pseudomonas hausgemacht? Desinfektion von Werkzeugen.
- Physiologische Grundlagen des Kronenschnittes.
- Baumstatik: Messungen an Bäumen im Wind.
- Waldprodukte und Waldleistungen - Ansatz zur Wertung ökosystemarer Dienstleistungen am Beispiel der Stadt Remscheid.
- Eingriffs- und Ausgleichsregelung im Wald.
- Untersuchungsverfahren zur Stand- und Bruchsicherheit von Bäumen.
- Zur Geeignetheit monokausaler Regeln (z. B. die VTA-Regeln)
- Verkehrssicherungspflicht von Bäumen im Wald an Bahngleisen - Rechtliche Einordnung, Fallbeispiele
 

Anmeldeformular Gehölz-Symposium 2016

Zwischen den Feiertagen eingehende Anmeldungen werden zu Beginn des Jahres 2016 bestätigt

 
Seminar-Ort:
Wienecke XI. Hotel Hannover GmbH
Hildesheimer Strasse 380,30519 Hannover
Tel. +49 (0)511 - 12 611-0
Fax +49 (0)511 - 12 611-511